Meilensteine

1666
Friedrich Werthammer *13.09.1666 in Pegnitz, ist der Urvater der Schreinersfamilie Werthammer. Er übernahm von Meister Friedrich Vogler dessen Schreinerei in Pegnitz. 1695 verlegte er Wohnsitz und Schreinerei nach Neustadt am Kulm.
bis 1969 gab es hier
die Bau- und Möbelschreinerei Werthammer. 1969-1973 besuchte Hans Werthammer in München die Meisterschule für Schreiner und die Oberstufe für Betriebswirtschaft und Gestaltung im Innenausbau. Bis 1978 arbeitete er bei der GRUPPE 65 , plante Büro- und Schuleinrichtungen
Im August 1978
erwarb er in Neumarkt die ROMSTÖCK PRAXISMÖBEL GMBH und führte diese unter "hans werthammer - die einrichtung für praxis und büro" weiter.
1988 Berliner Ring 15
hier baute Hans Werthammer die heutige Produktionsstätte. Endlich Platz für interessante Aufträge und neue Mitarbeiter. 1992 - Gründung der WERTHAMMER GMBH. Kunden kommen heute aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland.